Die Dorfstube in Düsseldorf

(Stand-Nr. 07)

Über "Die Dorfstube in Düsseldorf"

Machen Sie einen Kurzurlaub im Schwarzwald, mitten in Nordrhein-Westfalen. Die Türe geht auf, man tritt ein und ist in einer ganz anderen Welt: freuen Sie sich auf ein Zeitstück Schwarzwälder Geschichte mit originalgetreuen Stuben, wie man sie kaum noch zu finden vermag, sowie auf eine typische Schwarzwälder Spezialitätenküche: bodenständig und unverfälscht, einfach und dennoch raffiniert. Gute heimische Produkte, solides Handwerk und ein wenig Raffinesse: eine Roulade, wie man sie bei Großmutter bekam, Reh aus unserer eigenen Jagd,  Schwäbische Maultäschle mit Zwiebelschmälze oder eine heiß-geräucherte Forelle aus unserer eigenen Schwarzwälder Zucht mit einer Apfel-Lauch-Vinaigrette... Wir glauben oftmals liegt in der Einfachheit die Grundlage für das Große. 

Es geht uns um ein Zusammensein, um Ruhe und Verwöhnung und das Gefühl, als Gast umsorgt zu werden. Einen Ort, an dem man die Seele baumeln lassen kann, an dem man sich wohl und aufgehoben fühlt. Eine Oase in der sich Familie und Freunde, aber auch gestresste Geschäftsleute und Reisende zusammen an den Tisch setzen, um ein gemütliches und gut gekochtes Essen zu genießen. 

Wir haben uns vorgenommen, jeden Tag für unsere Gäste unser Bestes zu geben und die „gute Stube Düsseldorfs“ zu sein. Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich verwöhnen – wir freuen uns auf Sie!

Speisen bei Rü… Genuss pur!

  • Klassische Käsespätzle

    mit Zwiebelschmelze

    € 5,00
  • Schwäbisches Maultäschle

    auf Kartoffel-Gurkensalat

    € 6,00
  • Geräuchertes Forellenfilet (eigene Zucht)

    Wildkräutersalat, Apfel-Lauch-Vinaigrette

    € 7,00
  • Karamellisierter Kaiserschmarrn

    Zwetschgenröster / Bourbon Vanilleeis

    € 5,00

Adresse & Kontakt

Dorfstube Düsseldorf
Lanker Str. 2 / Belsenplatz
40545 Düsseldorf
Tel.: 0211-17152540
info@dorfstube.de

http://www.dorfstube.de

Öffnungszeiten

Küchenzeiten:
Mo. – Sa. 12:00 – 15:00 Uhr & 18:00 – 22:00 Uhr,
So. 12:00 – 22:00 Uhr

Chartity-Partner, Freddy Fischer Stiftung